Kunst und Schreiben im Kunstmuseum

Am 18.- und 19.08.2022 waren sieben Julius Club Kinder beim Workshop Kunst und Schreiben im Kunstmuseum (Kunstmuseum Wolfsburg –)  dabei.

Begrüßt wurden wir von Pia Kranz und der FSJlerin Lena, die den Workshop betreuten.

Das Thema des Workshops war die derzeitige Ausstellung  „Checkpoint – Grenzblicke aus Korea“.

Fragen wie „Kennt ihr das Land Korea?“ und „Wo liegt das Land?“ wurden den Kindern gestellt, woraufhin die Antworten kamen wie „Zwei Länder“, „Strenges Land“, „KPop“ und „Koreanisch“.

Als Einstieg bekamen die Kinder ein Akrostichon (Gedicht, bei dem die Buchstaben eines Wortes senkrecht untereinander geschrieben werden. Jeder dieser Buchstaben bildet dann den Anfang eines neuen Wortes) mit den Wörtern „Korea“ und „Grenze“.

Danach stand ein Rundgang durch die Ausstellung an. Zu sehen war ein Bild von einem Soldaten, eine Darstellung des Grenzturms und einen selbsthergestellten Teppich von Nord- und Südkoreanischen Frauen. Die Kinder waren an der Ausstellung interessiert.

Zur Übung gab es das Écriture automatique (automatische Schreiben), wo sie zum Thema passende Wörter schreiben sollen.

Zur Entspannung sind wir in die Bibliothek gegangen um ein eigenes Buch und Fantasiegeschichten zu entwickeln. Die Kinder haben vorgestellt, was sie erarbeitet haben.

Mit einem Geschichtsanfang mussten die Kinder ergänzend eine Geschichte schreiben, wo jedes Kind 1 Minute Zeit hatte um die Geschichte fortzuführen. Sie haben an ihrem gemeinsamen Buch weitergearbeitet und übten die Vorstellung der erarbeiteten Kunstwerke für die Eltern der Kinder.

Gemeinsam stellten sie ihre erarbeiteten Werke den Eltern in der Ausstellung „ Checkpoint – Grenzblicke aus Korea“ vor. Alle waren zufrieden und die Kinder hatten viel Spaß. Am Ende konnten die Kinder ihr gemeinsames Buch mit nach Hause nehmen und haben viele neue Eindrücke gesammelt.

Merle K/ FO/Amy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.