Julius-Club: „Der stärkste Held mit dem Mal der Schwäche“ – Rezension

Damals bezeichneten ihn alle als den weisen Magier. Wer genau gemeint ist? Der junge Matthias Hildesheimer, die Wiedergeburt des weisen Magiers.

Matthias Hildesheimer will der stärkste Magier der Welt werden, weshalb er viel Magie und Schwertkampf trainiert.

Sein Vater will unbedingt, dass Matthias ein Stipendium an der Magieschule bekommt, woraufhin er seine Reise beginnt.

Auf dieser Reise begegnet Matthias vielen Monstern, gegen die er kämpft. Zudem findet er neue Freunde, die ebenso das Ziel eines Stipendiums an der Magieschule haben.

Der Band 1 des Mangas „Der stärkste Held mit dem Mal der Schwäche“ (M2108055) ist voller Magie, diese wird durch magische Siegel in vier Kategorien untergebracht. Durch interessante Kämpfe werden sie perfekt zur Show gestellt.

Wodurch der Manga meiner Meinung nach sehr spannend und empfehlenswert für alle Fantasyfans ab 13 Jahren ist.

Azubi der Stadtbibliothek Wolfsburg, weiblich, 23 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.