Das Upcycling-Object im JULIUS-CLUB

Umweltschutz und Meere, das war heute im JULIUS-CLUB wieder das Thema. Zum zweiten Mal haben sich Kinder getroffen, um an einem Wal aus Zeitungen zu basteln. Dieser soll ein Zeichen setzen, wie stark verschmutzt unsere Meere sind. Flaschen, Netze, Papiere und vieles mehr sammelt sich im Meer und wird von den Bewohnern des Wassers aufgenommen. 

Drei Mädchen und ein Junge zwischen 10 und 13 Jahren haben sich heute mit dem Thema befasst, welches uns alle betrifft. Die Flosse wurde verbessert und auch der dicke Bauch des Wales wurde noch verfeinert.


Anfangs waren die Kinder still und zurückhaltend, doch bei dem Gespräch über das Meer und die Tiere blühten sie auf und erzählten von ihren Erfahrungen am Meer. Eines der Mädchen war bereits beim vergangenen Male dabei und wird auch bei der Fertigstellung des Projektes Hand anlegen.

Die Kinder haben viel gelacht und Ideen beigebracht, wobei die kleineren Späße nicht fehlen durften. So wurde auch ein kleiner Teil des Arms mit Kleister und Zeitung beklebt und das Lachen der Kinder und auch der Mitarbeiter der Stadtbibliothek hallten durch den Raum.


Untereinander kannten sich die Kinder bereits und werden auch zukünftig an mehreren JULIUS-CLUB-Veranstaltungen teilnehmen. Und auch, wenn das Bekleben der Schwanzflosse sehr detailreich war und es seine Zeit in Anspruch nahm, so besitzt der Wal nun eine bisher standhafte Flosse, um sich durch die Meere bewegen zu können.

Die Kinder hatten viel Spaß bei dem Bekleben und auch das Thema schien ihnen nach Erzählungen am Herz zu liegen, dass die Natur und mit ihr auch die Tiere erhalten und gesund bleiben und dass die Menschen nicht einfach ihren Abfall hier ablegen.

So hoffen wir, dass durch dieses Projekt die Sicht auf die Verschmutzung der Meere sowie auf die Natur ein wenig geändert wird.

Fox



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.